Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Südafrika und Mauritius – Safari und Strand

    15 Tage Mietwagen-Rundreise durch Südafrika und Mauritius

    Südafrika und Mauritius – Safari und Strand
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualrundreise
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Johannesburg - Pretoria - Pilanesberg - Waterberg - Krüger Nationalpark - Panoramaroute - Johannesburg - Mauritius
    Reisepreis: ab € 1595,- p.P. bei 2 Personen (November 2018 bis Juni 2019)
    Highlights: Kombinieren Sie die Highlights von Südafrika und Mauritius
    Gehen Sie auf Safari im berühmten Krüger Nationalpark
    Entspannen Sie am Strand von Mauritius
    Tag 1-2: Ankunft in Johannesburg, Mietwagenübernahme und Fahrt nach Pretoria
    Tag 3: Ankunft im Pilanesberg Nationalpark
    Tag 4-6: Safari im Entabeni Game Reserve, Übernachtung im Waterberg Nationalpark
    Tag 6 -8: Aufenthalt in einer privaten Bushlodge am Rande des Krüger Nationalparks
    Tag 8-9: Safari im Krüger Nationalpark
    Tag 9 - 11: Erkunden Sie die Panoramaroute
    Tag 11 - 12: Übernachtung in Johannesburg und Flug nach Mauritius
    Tag 12 - 15: Strandtage auf Mauritius
    Tag 15: Internationaler Rückflug
    Übernachtung: 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit eigenem Badezimmer im gemütlichen Gästehaus Komfort 1-3
    4 Nächte in einer private Buschlodge
    3 Nächte in einem Strandhotel auf Mauritius
    Aktivitäten: 8 x Safariaktivitäten in der privaten Buschlodge, eine Jeepsafari
    Ausflug inkl. Englisch sprechendem Guide
    Transport: Mietwagen der Kategorie B inkl. Vollkasko-Versicherung
    Wifi-Hotspot im Mietwagen
    Mahlzeiten: 10 x Frühstück (F)
    Vollpension in den privaten Bushlodges (V)
    Halbpension auf Mauritius (H)
    Sonstiges: Meet & Greet mit einem englischsprachigem Guide
    Informationspaket mit detaillierter Routenbeschreibung
    24-Stunden-Erreichbarkeit der Agenturen vor Ort
    • Parkeintritte & Trinkgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    • Internationaler Hin- und Rückflug (2 Nächte im Flugzeug)

      Flug von Johannesburg nach Mauritius

    Südafrika-Pretoria-Justizpalast

    Tag 1 & 2 – Ankunft in Johannesburg, Übernachtung in Pretoria

    Tagesetappe: etwa 60 km
    ✓ Entgegennahme des Mietwagens
    ✓ Erkundung der Umgebung in Eigenregie
    ✓ Übernachtung
    ✓ Frühstück

    Tagesbeschreibung
    Ihre Reise durch Südafrika und Mauritius beginnt:

    Nach Ihrer Ankunft in Johannesburg werden Sie von unserem lokalen Partner erwartet und holen gemeinsam Ihren Mietwagen ab. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Guesthouse nach Pretoria, circa 60 km nördlich von Johannesburg. Wenn Sie nicht sofort selbst fahren möchten, planen wir gerne einen Transfer für Sie ein. Die Mietwagenübernahme erfolgt in diesem Fall am nächsten Tag. In Pretoria haben Sie Zeit, sich frisch zu machen und die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besuchen: Das Parlamentsgebäude mit den umliegenden Gärten, das Voortrekkerdenkmal und das Paul Krüger Haus. Wenn Sie noch Energie haben, können Sie durch das nette Partyviertel Hatfield mit vielen Bars, Restaurants und Geschäften streifen.
    weiter lesen

    Südafrika-Pilanesberg-Elefant-im-Busch

    Tag 3 – Pretoria – Rustenberg (Pilanesberg)

    Tagesetappe: etwa 160 km
    ✓ Optional buchbar: eine geführte Pirschfahrt; eine Ballonfahrt
    ✓ Übernachtung
    ✓ Frühstück

    Tagesbeschreibung
    Etwas nördlich von Johannesburg liegt Pilanesberg.

    Dies ist eines der Südafrika Reservate, in dem Sie malariafrei auf Safari gehen können und eine große Chance haben, die Big 5 (Elefant, Löwe, Leopard, Nasenhorn und Büffel) zu beobachten. Dieser Park ist nicht so bekannt, wie der Krüger Park, und ist auch kleiner. Doch dadurch haben Sie eine besseren Chance, den wilden Tieren zu begegnen. Da die Fahrtzeit heute nur circa zwei Stunden beträgt, haben Sie genügend Zeit, um die Tiere zu beobachten. Wenn Sie das wirkliche Safarigefühl erleben möchten, können Sie vor Ort eine geführte Pirschfahrt buchen. Möchten Sie etwas ganz Besonderes unternehmen? Dann können Sie vor Ort eine spannende Ballonfahrt buchen.
    weiter lesen

    Südafrika-Waterberg-Nationalpark-Giraffen-rennen-im-Busch

    Tag 4 – Ankunft im Entabeni Game Reserve bei Waterberg

    Tagesetappe: etwa 270 km
    ✓ 1x Safariaktivität
    ✓ Übernachtung
    ✓ Vollpension

    Tagesbeschreibung
    Nach Ihrer Nacht bei Rustenberg geht es weiter zum Entabeni Game Reserve.

    Sie sind heute ungefähr vier Stunden mit dem Mietwagen unterwegs. Zwischendurch können Sie an vielen interessanten Punkten anhalten und faszinierende Ausblicke genießen. Diese Region im Norden besteht zum größten Teil aus Savanne, Bergen, Schluchten und Flüssen.

    In einem Reservat haben wir ein tolles Safaricamp gefunden, das direkt am Fuße eines Berges liegt. Sie übernachten in einem luxuriösen Safarizelt mit Strohdach und Holzveranda. Ihr Zelt verfügt über Ventilatoren, Minibar, Telefon, Tresor, Badewanne und Außendusche. Außerdem gibt es einen Pool, ein Restaurant und eine typisch afrikanische Boma – einen Lounge Bereich ums Lagerfeuer. Zu Ihrer Sicherheit werden Sie am Abend von einem Ranger zu Ihrem Zelt begleitet.

    weiter lesen

    Südafrika-Waterberg-Nationalpark

    Tag 5 – Safari im Waterberg Nationalpark

    ✓ 1x Safariaktivitäten
    ✓ Spurensuche
    ✓ Übernachtung
    ✓ Vollpension

    Tagesbeschreibung
    Nach einer ersten Safari am Vortag, machen Sie sich heute am frühen Morgen wieder auf den Weg.

    Gegen 6:30 Uhr besteigen Sie den Jeep und machen sich erneut auf die Suche nach Nashörnern, Löwen und Giraffen. Unterwegs machen Sie einen kurzen Stopp und es gibt Tee, Kaffee und ein bisschen Gebäck. Diese Morning Safari dauert ungefähr zwei Stunden und im Anschluss können Sie ein herrliches Frühstück im Camp genießen.

    Nach dem Frühstück geht es weiter auf die Suche nach den Big 5. Der Ranger erzählt Ihnen eine Menge über die verschiedenen Tiere und darüber, wie Sie überleben. Auch die heimischen Pflanzen sind Ihrem Ranger bekannt und er teilt gerne sein Wissen über deren heilende Wirkung mit Ihnen. Den Mittag können Sie nutzen, um etwas zu entspannen oder auch in den Pool zu springen. Bevor sich dieser Tag dem Ende zuneigt, machen Sie noch eine kurze Safari mit einem Ranger und Jeep. Immerhin sind die Tiere bei Einbruch der Dunkelheit auch sehr aktiv. Am Abend lassen Sie den spannenden Tag am Lagerfeuer Revue passieren.

    weiter lesen

    Südafrika-Krüger-Nationalpark-Zebraherde-im-Busch

    Tag 6 – Waterberg – Privates Safarireservat

    Tagesetappe: etwa 425 km
    ✓ 1x Safariaktivität
    ✓ Übernachtung
    ✓ Vollpension

    Tagesbeschreibung
    Auf Ihrer Reise durch Südafrika und Mauritius geht es heute früh weiter in Richtung Krüger Nationalpark.

    Wenn Sie von der asphaltierten Straße auf eine Schotterstraße kommen, wissen Sie, dass Sie Ihr nächstes Ziel fast erreicht haben. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in einer gemütlichen Bush Lodge in einem privaten Reservat. Dieses grenzt direkt an den Krüger Nationalpark. Der Aufenthalt dort wird sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Bush Lodge verfügt über einen kleinen Pool und Sie haben Vollpension. Am Abend können Sie am Lagerfeuer den Tag gemütlich ausklingen lassen.
    weiter lesen

    Südafrika-Krüger-Nationalpark-Guide-läuft-durch-das-Reservat

    Tag 7 – Auf Safari im privaten Reservat

    ✓ 2x Safariaktivität
    ✓ Übernachtung
    ✓ Vollpension

    Tagesbeschreibung
    Der heutige Tag steht wieder ganz im Zeichen der Safari!

    Noch vor dem Frühstück, wenn die Tiere am aktivsten sind, machen Sie sich auf den Weg und erkunden das Reservat zu Fuß mit einem Guide, der sich mit der Gegend bestens auskennt. Hier haben Sie die Möglichkeit, viele tolle Fotos von Tieren und Landschaft zu machen. Sie spüren einige kleine Tiere auf und genießen die Atmosphäre, wenn die Natur langsam erwacht. Am Nachmittag brechen Sie dann in einem offenen Safari Jeep ins benachbarte Big Five Reservat auf. Ihr erfahrener Guide versucht gemeinsam mit Ihnen, Elefanten, Nilpferde, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden aufzuspüren. Sie suchen die beliebtesten Wasserlöcher auf und somit stehen Ihre Chancen sehr gut – aber etwas Glück gehört immer dazu, dass Sie die Big 5 sehen.
    weiter lesen

    Südafrika-Krüger-Nationalpark-Elefanten-überqueren-die-Straße

    Tag 8 – Weiter geht es in den Krüger Nationalpark

    Tagesetappe: etwa 125 km
    ✓ 1x Safariaktivität
    ✓ Übernachtung

    Tagesbeschreibung
    Heute geht es in den Krüger Nationalpark.

    Das Gate ist nicht weit entfernt, sodass Sie schnell auf Pirschfahrt gehen können. Halten Sie Ihre Kamera bereit, denn ab jetzt kann jederzeit ein Elefant plötzlich aus dem Gebüsch auftauchen und die Straße vor Ihnen überqueren. Am Eingang des Krüger Nationalparks bekommen Sie eine Karte, mit deren Hilfe die Orientierung etwas leichter fällt und Sie sich schnell für eine Route entscheiden können. Wenn Sie Autos am Straßenrand stehen sehen, bleiben Sie am besten auch stehen, denn meistens gibt es dann etwas Interessantes zu beobachten. Am Nachmittag erreichen Sie eines der staatlichen Camps im zentralen Teil des Parks, wo Sie in einem einfachen Rondavel übernachten. Zu Abend können Sie im Camp Restaurant essen oder vor Ihrem Rondavel grillen. Die Camps sind sehr einfach und eher wie ein Ferienresort gehalten, allerdings können Sie dort bis zum Sonnenuntergang Safari machen und am Abend mit den Geräuschen der Tiere einschlafen.
    weiter lesen

    Südafrika-Gästehaus-mit-Pool-in-Hazyview

    Tag 9 – Ankunft in Hazyview

    Tagesetappe: etwa 216 km
    ✓ Fahrt nach Hazyview
    ✓ Übernachtung
    ✓ Frühstück
    ✓ Empfehlung: ein Besuch des Blyde River Canyons

    Tagesbeschreibung
    Nach den spannenden Safari-Tagen geht es nun Richtung Panoramaroute.

    Am besten verlassen Sie den Krüger Nationalpark südlich durch das Numbi Gate, das ca. 15 km von Ihrem Camp entfernt ist. So haben Sie auf dem Rückweg noch die Chance, einige Tiere zu sehen. Sie fahren ca. 4 Stunden nach Hazyview, einem guten Ausgangspunkt für einen Besuch des Blyde River Canyons. Ihre Unterkunft liegt außerhalb des Dorfes zwischen den Zucker,- und Bananenplantagen. Eine wirklich schöne Lage zum Entspannen und um die Ruhe zu genießen. Am Abend können Sie in Ihrem Guesthouse zu Abend essen oder zu einem Lokal in der Nähe fahren. Ihre Gastgeber geben Ihnen gerne Tipps.
    weiter lesen

    Südafrika-Wasserfall-an-der-Panoramaroute

    Tag 10 & 11 – Zeit an der Panoramaroute

    ✓ Erkundung der Panoramaroute in Eigenregie
    ✓ Übernachtung
    ✓ Frühstück

    Tagesbeschreibung
    Heute sollten Sie den Tag früh starten, um ausreichend Zeit an der Panoramaroute zu haben.

    Genießen Sie die atemberaubenden Aussichten von den Aussichtsplattformen und halten Sie Ihre Kamera bereit. Besuchen Sie unbedingt auch das Naturwunder – die Bourke’s Luck Potholes, die vom Wasser gewaltig geformt worden sind. Unsere Highlights waren der Blyde River Canyon und die Three Rondavels. Von dort aus haben Sie einen einzigartigen Ausblick und bei gutem Wetter können Sie sogar bis nach Mosambik schauen. Die Panoramaroute hat auch sehr schöne Wanderrouten, die sich wirklich lohnen. An Ihrer Unterkunft können Sie sich Tipps zu einigen Routen einholen.
    weiter lesen

    mauritius-meer

    Tag 11 – Zurück nach Johannesburg und Weiterreise nach Mauritius

    Tagesetappe: etwa 402 km
    ✓ Fahrt nach Johannesburg
    ✓ Tag zur freien Verfügung 
    ✓ Übernachtung
    ✓ Frühstück

    Tagesbeschreibung
    Heute reisen Sie zurück nach Johannesburg, um Ihren Weiterflug von Südafrika nach Mauritius am Folgetag anzutreten.

    Sie können den Mittag nutzen, um Johannesburg etwas besser kennen zu lernen und noch ein paar Souvenirs einzukaufen. Natürlich können Sie am Nachmittag auch am Pool entspannen und Ihre Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren lassen. Den Abend können Sie in einem landestypischen Restaurant ausklingen lassen.
    weiter lesen

    Mauritius-Blick-aus-der-Luft

    Tag 12 – Ankunft auf Mauritius

    ✓ Rückgabe des Mietwagens
    ✓ Transfer zum Hotel
    ✓ Übernachtung
    ✓ Halbpension

    Tagesbeschreibung
    Heute heißt es früh aufstehen, denn es geht nach Mauritius.

    Ihren Mietwagen geben Sie direkt am Flughafenterminal ab. Nach nur vier Stunden Flugzeit sind Sie im Paradies Mauritius angekommen. Hier werden Sie von einem Repräsentanten unserer Partneragentur in Empfang genommen und in etwa einer dreiviertel Stunde zum Hotel gebracht. Wir empfehlen Ihnen, das Geld für Ihren Mauritius Urlaub direkt am Flughafen zu holen bzw. wechseln. In den Hotels ist es nicht immer möglich und die Wechselstuben sind nur mit dem Auto zu erreichen.
    Ihr Fahrer kennt seine Heimat sehr gut und erzählt Ihnen gerne mehr über die Insel. Mit ihm besprechen Sie nochmal den genauen Reiseverlauf und bekommen weitere Informationen.
    In Ihrem Hotel im Norden der Insel können Sie sich an einem der beiden Pools entspannen, bevor Sie am Abend das Buffet genießen können.
    weiter lesen

    Mauritius-Reisende-bei-einem-Kochkurs-Herstellung-der-Dholl-Puri

    Tag 13 – Lernen Sie die Küche der Mauritianer kennen

    ✓ Kochkurs
    ✓ Übernachtung auf Mauritius
    ✓ Halbpension

    Tagesbeschreibung
    Nach dem Frühstück werden Sie von einem Fahrer abgeholt und starten Ihren heutigen Ausflug.

    Wir können Ihnen nur empfehlen, nicht zu viel zu frühstücken, da der heutige Tag noch einige Leckereien bereithält. Zuerst besuchen Sie Rose Hill im Westen der Insel, wo Sie mehr über die Kultur und Religion der indischen Volksgruppe der Tamilen erfahren.

    Nun kommen wir zu einer Köstlichkeit, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Sie werden Premila kennen lernen, die sich mit der Herstellung und dem Verkauf von Samoussas mittlerweile ein gutes Einkommen erarbeitet hat. Noch heute gehören Ihre Samoussas zu den besten der Insel. Gerne zeigt Sie Ihnen, wie die kleinen Teigtaschen gefaltet werden, damit Sie später im heißen Fett nicht aufgehen. Natürlich dürfen Sie diese auch probieren.

    Nachdem Sie einen kleinen Markt besucht haben, ist es Zeit für ein landestypisches Mittagessen im Escale Creole. Den spannenden und leckeren Tag lassen Sie dann in Rose Hill –  Arabe Town ausklingen.

    weiter lesen

    Mauritius-Reisende-beim-Kayaken-und-Stand-Up-Paddeln

    Tag 14 – Entspannter letzter Tag auf Mauritius

    ✓ Tag zur freien Verfügung
    ✓ Optional buchbar: Schnorchel -oder Kajakausflüge
    ✓ Übernachtung
    ✓ Halbpension

    Tagesbeschreibung
    Heute bricht der letzte Tag Ihrer Rundreise durchs südliche Afrika an, der Ihnen zur freien Verfügung steht.

    Schlafen Sie aus, genießen Sie das Frühstück und entspannen Sie am Strand. Außerdem gibt es Möglichkeiten zu schnorcheln oder Kajak zu fahren. Da es am Strand spitze Korallen gibt, empfehlen wir Ihnen Badeschuhe einzupacken; alternativ können Sie auch welche im Hotel ausleihen. Wenn Sie den Tag aktiver gestalten möchten, gibt es die Option Fahrräder zu mieten. Die Region ist wirklich sehr schön und es gibt viele tolle Fotomotive. Das nahegelegene Örtchen Grand Baie hat viele Geschäfte, Restaurants und Bars, welche Sie optimal mit dem Bus oder Taxi erreichen können.
    Besuchen Sie gerne auch den Spa-Bereich Ihres Hotels. Am Abend können Sie einen Sonnenuntergang in den verschiedensten Farbschattierungen am Strand genießen und Ihre Reise ausklingen lassen.
    weiter lesen

    Mauritius-Urlaub-Strand

    Tag 15 – Ende Ihrer Rundreise durch Südafrika und Mauritius – Rückflug

    ✓ Transfer zum Flughafen
    ✓ Abreise

    Tagesbeschreibung
    Heute endet Ihre Reise.

    Je nachdem, wann Ihr Rückflug startet, können Sie noch entspannt frühstücken, bevor Sie von Ihrem Fahrer am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht werden. Dort werden Sie nochmal von einem Mitarbeiter unserer Agentur erwartet, der Ihnen beim Einchecken behilflich ist, bevor Ihr Abenteuer durch Südafrika und Mauritius zu Ende ist.
    weiter lesen

    „Sie haben Lust Mauritius mal aus der Luft zu betrachten? Dann empfehlen wir Ihnen einen Paraglyding-Ausflug in Gran Baie.“

    Reisespezialistin Saskia Dickmann