Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Blick auf den Tafelberg

    Südafrika Garden Route – Gruppenreise von Kapstadt bis zum Addo

    Erleben Sie mit einer deutschsprachigen Reiseleitung die Highlights von Südafrikas Garden Route

    Südafrika Garden Route – Gruppenreise von Kapstadt bis zum Addo
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Unterkünfte
    • Hinweise
    • Karte
    Reiseform: Gruppenreise mit deutschsprachiger Reiseleitung vor Ort
    Garantierte Durchführung ab 4 Personen, max. 12 Teilnehmer
    Reisedauer: 10 Tage/ 9 Nächte
    Termine: 2020: 22.02.20, 07.03.20, 21.03.20, 11.04.20, 25.04.20, 26.09.20, 10.10.20, 24.10.20, 07.11.20, 21.11.20
    Termine für Familien: 27.07.20, 12.10.20
    Reiseroute: Kapstadt – Montagu – Oudtshoorn – Knysna – Addo-Elephant-Nationalpark – Port Elizabeth
    Reisepreis: ab € 1.725 p.P. im geteilten Doppelzimmer; Einzelzimmerzuschlag € 300
    Highlights: In 9 Tagen zu den Highlights der Garden Route
    Lebhaftes Kapstadt und Kaphalbinsel
    Wanderung im Robberg Nature Reserve
    Safari im Addo-Elephant-Nationalpark
    Tag 1: Internationaler Flug nach Kapstadt (nicht im Rundreisepreis inbegriffen)
    Tag 2-4: Ankunft und Aufenthalt in Kapstadt
    Tag 5: Fahrt in die Weinregion inklusive Weinprobe, Übernachtung in Montagu
    Tag 6: Fahrt nach Oudtshoorn; Besuch der Cango Caves und einer Straußenfarm
    Tag 7: Fahrt nach Knysna, Bootsfahrt durch die Lagune
    Tag 8: Tagesausflug ab Knysna zum Robberg Nature Reserve, nach Plettenberg Bay und zum Tsitsikamma-Nationalpark
    Tag 9: Rundfahrt im Addo-Elephant-Nationalpark, Übernachtung in Addo
    Tag 10: Fahrt nach Port Elizabeth, Abreise oder optionale Verlängerung
    Übernachtung: 8 Nächte in Doppelzimmern in gemütlichen Guesthouses oder kleinen Hotels
    Aktivitäten: Weinprobe auf einem Weingut
    Höhlentour in den Cango Caves
    Besichtigung einer Straußenfarm
    Bootsfahrt durch die Lagune von Knysna
    Besuch des Tsitsikamma-Nationalparks
    Rundfahrt durch den Addo-Elephant-Nationalpark
    alle Ausflüge mit englischsprachigen Guides
    Mahlzeiten: 8 x Frühstück
    Sonstiges: Deutschsprachige Reiseleitung
    Informationspaket
    24-Stunden-Erreichbarkeit der Agenturen vor Ort
    CO2-Kompensation
    • Weitere Mahlzeiten

    • Getränke

    • Trinkgelder

    • Internationale Flüge (2 Nächte im Flugzeug)

    • Optionale Verlängerung

    Tag 1: Nachtflug nach Kapstadt (nicht inklusive), Übernachtung im Flugzeug
    Tag 2-4: Kapstadt: Sweetest Guesthouse
    Tag 5: Montagu: Mimosa Lodge oder ähnlich
    Tag 6: Oudtshoorn: De Denne Guest House oder ähnlich
    Tag 7-8: Knysna: Belvidere Manor oder ähnlich
    Tag 9: Addo: Addo Wildlife Lodge oder ähnlich
    • Diese Reise findet in einer Kleingruppe von im Schnitt sechs bis zwölf Personen statt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen.

    • Sollte die Mindestteilnehmerzahl von 4 Reisenden bis 40 Tage vor Abreise nicht erreicht sein, wird die Reise abgesagt. Natürlich suchen wir dann nach einer passenden Alternative für Sie.

    • Diese Reise lässt sich auch mit unserer Gruppenreise im Nordosten kombinieren, als Verlängerung bieten sich eine unserer Individualreisen mit dem Mietwagen oder unsere Reisebausteine an.

    • Programm und Ablauf der Gruppenreisekönnen nicht verändert werden. Gerne planen wir Ihnen aber ein dazu passendes individuelles Vor- bzw. Nachprogramm aus unseren flexiblen Reisebausteinen.

    • Die Gruppenreise wird in deutscher Sprache durchgeführt.

    Tag 1 bis 4 – Ankunft und Aufenthalt in Kapstadt

    ✓ Transfer vom Flughafen zur Unterkunft
    ✓ Zeit zur freien Verfügung
    ✓ Übernachtung
    ✓ Frühstück

    Tagesbeschreibung
    Bevor Sie mit Ihrer Reisegruppe zur Garden Route aufbrechen, können Sie Kapstadt individuell erkunden.

    Die deutschsprachige Reiseleitung steht Ihnen dabei gerne zur Seite.

    In der Regel beginnt Ihre Reise am Abend des Vortags mit einem Nachtflug von Europa. Da Sie für gewöhnlich am Morgen landen, stehen Ihnen fast zwei volle Tage in der „Mother City“ zur Verfügung – ausreichend Zeit, um sich mit der Metropole vertraut zu machen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Hierzu zählen natürlich der Aufstieg zum Tafelberg mit seiner grandiosen Sicht über die Stadt, aber auch ein Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung am Ende der Kaphalbinsel. Authentische Einblicke in die Geschichte und das Leben in Südafrika bekommen Sie bei einer Führung auf der Gefängnisinsel Robben Island, wo Nelson Mandela 17 Jahre lang inhaftiert war, oder beim kapmalaiischen Kochkurs in Bo-Kaap, den wir gerne für Sie organisieren.

    Nachdem Sie Ihre Mitreisenden ein wenig kennengelernt haben, bietet sich für die Abende ein Besuch der Waterfront an, wo Sie den Tag in einem der vielen guten Restaurants beim Blick auf Hafen und Tafelberg ausklingen lassen können. Als stimmungsvollen Auftakt für die Tage in Südafrika können wir Ihnen die Sunset Cruise ans Herz legen.

    Optional buchbar:

    Kapstadt Cape-Malay-Kochkurs in Bo-Kaap
    Lernen Sie eines der bekanntesten und buntesten Stadtviertel Kapstadts kennen – das Bo-Kaap. Gemeinsam mit einer Bewohnerin der bunten Häuschen kochen Sie einige traditionelle Gerichte aus der kapmalaiischen Küche. Die Verköstigung darf dabei natürlich nicht fehlen (mind. 2, max. 10 Teilnehmer).

    Kapstadt Sunset Cruise
    Während der 1,5-stündigen Bootstour genießen Sie Kapstadts Panorama vom Wasser aus und kommen in den Genuss eines herrlichen Sonnenuntergangs (mind. 2 Teilnehmer).

    weiter lesen

    Südafrika-Weinregion-Ausblick-auf-die-Weinberge-Südafrika-Garden-Route

    Tag 5 – Kapstadt – Montagu

    Tagesetappe: etwa 280 km
    ✓ Frühstück
    ✓ Weinprobe
    ✓ Übernachtung

    Tagesbeschreibung
    Der Weg entlang Südafrikas Garden Route ins hübsche Montagu führt Sie durch die Weingebiete von Worcester und Robertson – wo Sie natürlich für eine Weinprobe stoppen.

    Sie erreichen Ihr Gästehaus in Montagu am frühen Nachmittag. So bleibt noch Zeit, die schmucke Kleinstadt mit ihren kapholländischen Häusern auf einem Spaziergang zu erkunden.
    weiter lesen

    südafrika-oudtshoorn-strauss

    Tag 6 – Montagu – Oudtshoorn

    Tagesetappe: etwa 250 Kilometer
    ✓ Frühstück
    ✓ Höhlentour in den Cango Caves
    ✓ Besuch einer Straußenfarm
    ✓ Übernachtung

    Tagesbeschreibung
    Unweit von Oudtshoorn liegen die faszinierenden Cango Caves. Auch der Besuch einer Straußenfarm darf während eines Aufenthalts in Oudtshoorn nicht fehlen.

    Immerhin zählt das Städtchen in der Kleinen Karoo als „Straußenhauptstadt der Welt“: Wohl nirgendwo sonst findet man so viele Zuchtbetriebe für die afrikanischen Laufvögel. Näher als beim Farmbesuch können Sie den Sie den eigentümlichen Tieren kaum kommen – es sei denn Sie probieren beim Frühstück am nächsten Morgen eins der riesigen Straußen-Omeletts.

    Doch bevor es auf die Farm gibt, machen Sie einen Stopp bei den Cango Caves. Hier winden Sie sich durch die Gänge und Spalten, die sich zu eindrucksvollen Tropfsteinsälen weiten. Nicht umsonst gelten die Cango Caves als eins der schönsten Höhlensysteme der Welt.

    weiter lesen

    Südafrika-Coney-Glen-Beach-felsiger-Strand-Südafrika-Garden-Route

    Tag 7 – Oudtshoorn – Knysna

    Tagesetappe: etwa 120 Kilometer
    ✓ Frühstück
    ✓ Bootsfahrt in Knysna
    ✓ Übernachtung

    Tagesbeschreibung
    Bei der Fahrt entlang der Garden Route zur wunderschönen Lagunenstadt Knysna legen Sie einen Stopp in George ein, einer der ältesten Städte Südafrikas.

    Knysna ist bekannt für seine malerische Lage an einer Lagune – und für die hervorragenden Austern, die in dieser geerntet werden. Die wunderschöne Landschaft genießen Sie bei einer Bootsfahrt, für die Austern empfiehlt sich ein Gang an die Waterfront, wo es viele gute (Seafood-)Restaurants gibt.

    Am Nachmittag haben Sie ausreichend Zeit, das charmante Städtchen alleine oder mit Ihren Mitreisenden zu erkunden. Unsere Empfehlung ist ein Besuch des Coney Glen Beach an den Knysna Heads, den mächtigen Felsen, die die Lagune vom Indischen Ozean abschirmen. Vom Strand können Sie beobachten, mit welcher Kraft das Wasser vom Meer in die Lagune strömt. Ein unglaublicher Anblick, den Sie meist für sich alleine haben, denn kaum sonst ein Tourist verirrt sich hierher.

    weiter lesen

    Südafrika-Plettenberg-Bay-robberg-nature-reserve

    Tag 8 – Knysna – Plettenberg Bay – Tsitsikamma

    Tagesetappe: etwa 190 Kilometer
    ✓ Frühstück
    ✓ Besuch des Tsitsikamma-Nationalparks
    ✓ Übernachtung

    Tagesbeschreibung
    Knysna ist nicht nur einer der schönsten Orte an der Garden Route, sondern eignet sich auch gut für Ausflüge.

    Heute geht es nach Plettenberg Bay und in den Tsitsikamma-Nationalpark.

    Vor Plettenberg Bay liegt das Robberg Nature Reserve. Bei Wanderungen im Schutzgebiet eröffnen sich einmalige Ausblicke auf die schöne Küste und das offene Meer. Die Zeit in Plettenberg Bay können Sie frei nutzen, etwa für einen Strandspaziergang. Von September bis November bzw. Dezember bis August können Sie vor Ort auch Whale-Watching- oder Delfintouren buchen.

    Am Nachmittag besuchen Sie den Tsitsikamma-Nationalpark. Der Nationalpark zieht sich über 80 Kilometer die felsige Küste entlang und beeindruckt mit spektakulären Landschaften und atemberaubende Aussichten auf den Ozean sowie einer abgeschiedenen Bergwelt mit tiefen, von schäumenden Flüssen gegrabenen Schluchten, die zum Meer hinführen.

    weiter lesen

    Südafrika-Addo-Elephant-Park-Südafrika-Garden-Route

    Tag 9 – Knysna – Addo

    Tagesetappe: etwa 300 Kilometer
    ✓ Frühstück
    ✓ Safari im Addo-Elephant-Nationalpark
    ✓ Optional: Pirschfahrt
    ✓ Übernachtung

    Tagesbeschreibung
    Von Knysna führt Ihre Gruppenreise entlang der Garden Route zum Addo-Elephant-Nationalpark, wo Sie sich auf eine Safari-Rundfahrt begeben.

    Der drittgrößte unter den südafrikanischen Nationalparks wurde 1931 zum Schutz der Elefanten gegründet. Das Projekt war ein Erfolg: Gab es damals in dem Gebiet noch etwa elf Exemplare, sind es heute mehr als 600. Daneben leben im Park aber auch Löwen, Büffel, Nashörner und viele Antilopenarten. Um weitere Tiere zu sichten, können Sie optional an einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen teilnehmen (nicht im Reisepreis enthalten).

    weiter lesen

    Südafrika-Port-Elizabeth-Flugzeug-auf-der-Startbahn-am-Flughafen-Südafrika-Garden-Route

    Tag 10 – Addo – Port Elizabeth

    Tagesetappe: etwa 60 Kilometer
    ✓ Fahrt nach Port Elizabeth
    ✓ Abreise

    Tagesbeschreibung
    Am Flughafen von Port Elizabeth im Osten der Garden Route verabschieden Sie sich von Ihren Mitreisenden, mit denen Sie diese intensiven letzten Tage erlebt haben.

    Vielleicht sehen Sie den ein oder anderen aber bald wieder. Denn als Anschluss an diese Gruppenreise entlang der Garden Route bietet sich unsere Gruppenreise im Nordosten Südafrikas an, die in Durban startet. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt aber auch mit einer individuellen Reise, schauen Sie sich hierfür gerne unsere Reisebausteine oder unsere Mietwagen-Rundreisen an.

    weiter lesen

    „Während Ihres Aufenthaltes in Kapstadt sind Sie ganz flexibel. Sie können sich am besten mit „Uber“ fortbewegen. Uber ist ein international bekanntes Unternehmen und bietet Fahrten an, die Sie mit einer App auf Ihrem Handy aufrufen können. Die Zahlung verläuft ganz einfach über Ihre Kreditkarte.“

    Reisespezialistin Alana Smith

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Optionale Verlängerung: Gruppenreise - Indischer Ozean, Safari und Panorama Route

    Sie haben noch nicht genug von Südafrika und möchten noch einen weiteren Landesteil kennenlernen? Dann verlängern Sie Ihr bisheriges Südafrika Abenteuer um unsere Gruppenreise im Nordosten des Landes.

    Reisekosten: ab € 1.420 p.P. im geteilten Doppelzimmer; Einzelzimmerzuschlag € 200
    Leistungen: Gruppenreise mit deutschsprachiger Reiseleitung

    Sie fliegen von Port Elizabeth nach Durban und starten Ihr zweites Gruppenerlebnis in dem kleinen Örtchen St. Lucia. Die Route führt Sie weiter in das Königreich Swaziland und zum privaten Safari Reservat in Hoedspruit. Auf Ihrem Weg nach Johannesburg lernen Sie außerdem die berühmte Panorama Route mit einer Vielzahl von Aussichtspunkten – allen voran der Blyde River Canyon – kennen. Details zur Gruppenreise im Nordosten finden Sie hier.

    Safari Verlängerung im Amakhala Game Reserve

    Wenn Ihr Safaridurst nach dem Besuch im Addo Elephant Park noch nicht gestillt ist, Ihnen aber die Zeit für eine Weiterreise zum Krüger Nationalpark fehlt, empfehlen wir Ihnen eine optionale Verlängerung im Amakhala Game Reserve für 3 Tage.

    Reisekosten: € 703 p. P. im geteilten Doppelzimmer; Einzelzimmerzuschlag € 461
    Leistungen: Übernachtung mit Vollpension, 4 Pirschfahrten, Transfers

    Das malariafreie Amakhala Game Reserve ist eine abwechslungsreiche und sehenswerte, vom Bushman’s River durchzogene Landschaft. Über 60 Säugetierarten wie Löwen, Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras und Nashörner sind hier beheimatet. Sie verbringen zwei Nächte in der Amakhala Safari oder Woodbury Lodge und gehen mit einem erfahrenen Ranger morgens und am Nachmittag auf die Pirsch nach den wilden Tieren.

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Südafrika Garden Route – Gruppenreise von Kapstadt bis zum Addo
    Optionale Verlängerung: Gruppenreise - Indischer Ozean, Safari und Panorama Route
    Safari Verlängerung im Amakhala Game Reserve
    x