Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Südafrika

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638102

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Karte Krüger Nationalpark

    Der Krüger Nationalpark

    Karte des Krüger Nationalparks

    Der Krüger Nationalpark ist groß und es gibt viele Rest Camps. Fast zu viele, um einen Überblick zu behalten. Damit Sie einen Eindruck bekommen, finden Sie hier eine Karte, die Ihnen hoffentlich hilft sich im Krüger Nationalpark zurechtzufinden.

    Die großen Rondavels, die auf der Karte des Krüger Nationalparks eingezeichnet sind, sind die wichtigsten Camps. Der nördliche Teil des Krüger Nationalparks wird wenig besucht; er liegt etwas abseits und ist dichter bewachsen, daher ist es schwieriger, das Wild zu entdecken. Shingwedzi ist hier das bedeutendste Camp.

    Die wichtigsten Camps im mittleren Teil sind Letaba, Olifants und vor allem Satara. Diese sind am besten über das Phalaborwa oder Orpen Gate zu erreichen.

    Was den südlichen Teil betrifft, gelten die Camps Skukuza (größtes), Lower Sabie, Pretoriuskop und Berg en Dal als besonders wichtig. Die Haupteingänge hierfür sind vor allem das Paul Krüger und Numbi Gate.

    Viele Reisende kombinieren einen Privatpark am Rande des Krüger Nationalparks mit einem Camp in der Mitte oder im Süden. Es ist auch möglich, ein Camp aus dem zentralen Teil mit einem Camp im südlichen Krüger Nationalpark zu kombinieren (z.B. jedes für eine Nacht). Einer der praktischsten Ausgänge für eine Weiterreise nach Swaziland ist das südlich gelegene Malelane Gate. Bei allen Eingängen (hier mit einem Tor angegeben) sind genügend Informationen und eine Karte vom Krüger Nationalpark vorhanden.

    Hier finden Sie unsere Krüger Bausteine oder weitere Informationen zum Krüger Nationalpark