Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Südafrika

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638102

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Transkei – Entlang der wilden Küste

    Traditionelle Dörfer im Land der Xhosa

    Transkei – Entlang der wilden Küste
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Mietwagen
    Reisedauer: 5 Tage / 4 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Oribi Gorge – Coffee Bay – Stutterheim
    Reisepreis: ab € 278,- p.P. bei 2 Personen

    Wer diesen Teil des Landes individuell mit dem Mietwagen durchquert, kann sich auf eine besondere Erfahrung in einem noch sehr ursprünglichen Teil Südafrikas freuen. Die Transkei ist das Land der Xhosa und auch das Geburtsland von Nelson Mandela. Auf Ihrem Weg passieren Sie Hügel mit vereinzelten Reetdachhütten, umherziehende Ziegenherden und staubige schwarze Ferkel am Straßenrand. Die Küstenlinie der Transkei offenbart noch eine andere Facette der Region: Weiße Surfstrände, die von subtropischen Bäumen und Pflanzen eingesäumt sind. Der Name "Wilde Küste" verweist dann auch eher auf die Schiffe, die hier Schiffbruch erlitten.

    Übernachtung: 1 Nacht im Oribi Gorge Hotel, 2 Nächte in einem Hotel am Strand in Coffee Bay und 1 Nacht im Stutterheim Gästehaus Komfort 2 & 3
    Mahlzeiten: 4 x Frühstück und Abendessen in Coffee Bay
    • Eintritte

    • Trinkgelder

    • Mietwagen

    © www.dein-suedafrika.de

    Blick auf die Wild Coast

    Tag 1: Durban/Umhlanga – Oribi Gorge

    Tagesentfernung: circa 175 km

    Nach Ihrem Aufenthalt in Durban/Umhlanga fahren Sie entlang der Küste ins Oribi Gorge Nature Reserve. Oribi Gorge, auch Ort des Echos genannt, ist ein schönes Naturschutzgebiet, wo Sie eine herrliche Aussicht genießen können. Der Park eignet sich perfekt für Wanderungen, eine Mountainbiketour oder einen Ausritt.

    Diese Region ist auch für die Zubereitung von Kaffee bekannt. Bei verschiedenen Unternehmen können Sie eine Führung machen. So lernen Sie die lokalen Kaffeebauern kennen und bekommen natürlich auch eine Tasse frischen Kaffee.

    Wenn Sie einen Ausflug machen möchten, dann hilft Ihnen Ihr Gastgeber gerne eine Reservierung dafür vorzunehmen.

    Strand in der Transkei

    Finden Sie hier vielleicht doch noch eine Kaffeebohne?

    Tag 2: Oribi Gorge – Coffee Bay

    Tagesentfernung: circa 305 km

    Heute reisen Sie vom Oribi Gorge Nature Reserve entlang der Transkei weiter zur Coffee Bay. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie einen kleinen Umweg machen: erst fahren Sie zur lebhaften, typisch afrikanischen Stadt Mthatha. Dann geht es wieder meerwärts, circa achzig Kilometer bis nach Coffee Bay, einem der schönsten Küstenorte der „Wild Coast“. Hier finden Sie einen langen Sandstrand vor, der atemberaubend zwischen grünen Hügeln und dem azurblauen Meer liegt. Den Namen bekam die Bucht im Jahre 1893, als ein Schiff, vollgeladen mit Kaffeebohnen, dort strandete. Ein paar der Bohnen wurzelten am Strand, aber die Pflänzchen überlebten nicht. Daher finden Sie dort keine Kaffeepflanzen mehr vor. Sie übernachten in einem geselligen Hotel am Strand. Hier haben Sie auch einen Pool an dem Sie entspannen können.

    © www.dein-suedafrika.de

    Hole in the Wall in der Transkei

    Tag 3: Coffee Bay

    Den heutigen Tag können Sie auf Ihrer Südafrika Reise ganz individuell gestalten. Gönnen Sie sich eine Ruhepause und entspannen Sie am Strand oder am Swimmingpool. Wollen Sie Ihre Beine vom langen sitzen im Auto auf eine aktivere Weise strecken? Dann können Sie auch einen Reitausflug machen oder surfen gehen. Machen Sie einen Ausflug zum „Hole in the Wall“, einer spektakulären Felsenformation und das Ergebnis jahrhundertelanger Wellen und Erosion. Oder halten Sie an einem Aussichtspunkt Ausschau nach Delfinen und Walen (nur in der Saison). Vom Dorf aus werden auch Townshiptouren organisiert. Am Abend schlafen Sie wieder in Coffee Bay.

    Rundhütten der Xhosa

    Hütten der Xhosa an der Wild Coast

    Tag 4: Coffee Bay – Stutterheim

    Tagesentfernung: circa 300 km

    Am Fuße der Amatola Berge liegt Ihr nächster Halt, Stutterheim. Sie können hier das Mgwali Village besuchen und die Xhosa-Bevölkerung von Südafrika kennen lernen. Die hier gesprochene Sprache heißt auch Xhosa, was eine so genannte „Klicksprache“ ist. Das X wird mit einem Klicken ausgesprochen, ganz schön schwierig, aber vielleicht können Sie hier Ihr Xhosa üben! Im Gästehaus werden Sie herzlich vom Personal empfangen, es gibt auch einen Swimmingpool.

    Im Anschluss an die Entdeckung der Transkei geht es auf Safari

    Gehen Sie im Addo Elephant Park auf die Suche nach Elefanten

    Tag 5: individuelle Weiterfahrt

    Heute können Sie Ihre Reise individuell zum Addo Elephant Park fortsetzen. Der Park wurde 1931 zum Nationalpark ernannt. Es waren zu dem Zeitpunkt nur noch 12 Elefanten übrig. Heute ist das Ökosystem wieder im Gleichgewicht. Sie treffen dort (zum Glück nicht alle gleichzeitig) auf mehr als 350 Elefanten, 300 Büffel, schwarze Nashörner und Antilopen aller Arten. Es gibt Pläne, diesen Park von den heutigen 180.000 Hektar auf  eine etwa vier mal so große Fläche auszuweiten.