Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Südafrika

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638102

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Auf Safari am Ostkap

    Auf Safari Tour im privaten Wildreservat nahe Kenton-on-Sea

    Auf Safari am Ostkap
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Boot
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Kenton-on-Sea – private Safari Lodge – Kenton-on-Sea
    Reisepreis: ab € 506,- p.P. bei 2 Personen

    Sollten Sie auf Ihrer Südafrika Reise nicht den Krüger Nationalpark besuchen, empfehlen wir Ihnen einen Aufenthalt in einer kleinen luxuriösen Safarilodge in einem privaten Wildreservat. Auf dieser Safari Tour erleben Sie insgesamt vier Gamedrives mit erfahrenen Rangern. Halten Sie Ihre Kamera bereit, denn Sie wissen nie, wann Ihnen als nächstes ein Tier vor die Linse läuft. Ihre Lodge befindet sich auf einer Halbinsel am Ufer eines Flusses. Es gibt dort keine Restaurants, deshalb buchen wir Ihnen Vollpension im Camp. Nach dem Abendessen machen Sie sich mit Öllampen auf den Weg zu Ihrem Safarizelt.

    Übernachtung: 2 Nächte im luxuriösen Safarizelt Komfort 4
    Aktivitäten: 4 Jeepsafaris mit englischsprachigem Guide
    Transport: Bootstransfer um 11:30 Uhr ab Kenton-on-Sea
    Mahlzeiten: Übernachtung mit Vollpension inklusive Getränke
    • Trinkgelder

    • Mietwagen

    Mit dem Boot zur Safari Lodge am Ostkap

    Sie werden bei Kenton on Sea mit dem Boottransfer abgeholt

    Tag 1: Ankunft in der privaten Safari Lodge

    Sie sollten gegen 11:00 Uhr in dem verschlafenen Dörfchen Kenton-on-Sea sein. So haben Sie genügend Zeit, Ihr Auto auf dem bewachten Parkplatz abzustellen und zum Boot zu laufen. In einem kleinen Schnellboot fahren Sie in circa fünfundvierzig Minuten über den sich windenden Fluss zur privaten Safari Lodge. Am Flussufer erhebt sich eine dicht bewachsene, grüne steile Wand. Halten Sie Ihr Fernglas bereit, denn mit etwas Glück sehen Sie schon hier kleine Tiere und seltene Vögel. Es ist als würde man durch den Dschungel fahren, diesmal jedoch in Afrika. Bei Ihrer Ankunft in der Safari Lodge wartet ein üppiges Mittagessen auf Sie. Die Lodge, die für die nächsten Tage Ihr Zuhause sein wird, wurde ausschließlich aus natürlichen Materialien mitten im Busch gebaut. Lediglich zehn Safarizelte machen die Lodge aus und so müssen Sie diese besondere Erfahrung nicht mit vielen anderen Reisenden teilen.

    Private Safari Lodge

    Ihr Safari Erlebnis am Ostkap

    Zum Safarizelt gelangen Sie über hölzerne Stege. Das Zelttuch ist unter einem Dach aus Holz gespannt und jedes Zelt verfügt über eine eigene Veranda mit Sitzgelegenheiten. Die Zelte sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Betten und ein Safari-Badezimmer. Dusche und Waschbecken sind komplett aus Holz hergestellt und warmes Wasser wird auf einem Ofen bereitet. Nachmittags beginnt Ihre erste Safari und Sie ziehen in das weitläufige Big Five Reservat. Sie werden von einem professionellen Guide begleitet, der Ihnen alles in Bezug auf den Busch und die Tiere beibringt. Sie beenden die Jeepsafari mit einem typisch afrikanischen Sundowner (Getränk) in der Hand, während hinter Ihnen die Sonne am Horizont versinkt. Zurück im Camp begeben Sie sich zum Base Camp und genießen das Dinner. Wenn Sie möchten, sitzen Sie bis in die späten Stunden unter dem Sternenhimmel, bevor Sie sich mit Ihrer Öllampe durch die geräuschgefüllte Nacht auf den Weg zu Ihrem Zelt machen.

    Gepard im privaten Reservat

    Auf der Suche nach Geparden im privaten Game Reserve

    Tag 2: Auf Safari

    Bei Anbruch des Tages werden Sie durch das Zwitschern der Vögel geweckt. Nach einem kleinen Snack gehen Sie mit Ihrem Ranger bei einem morgendlichen Gamedrive auf die Suche nach den Big Five. Die Büffel schauen noch ein wenig schläfrig, während sich die Impalas wild springend aus dem Staub machen. Während Sie am Wasser gemütlich eine Tasse Kaffee genießen, werden Sie von ein paar großen Giraffenaugen angestarrt. Wenn Ihr Magen dann zu knurren anfängt, fahren Sie zurück zum Camp, wo schon ein reichhaltiges Frühstück auf Sie wartet. Danach haben Sie Zeit sich ein wenig von Ihrer Safari zu erholen, denn am Nachmittag geht es wieder in den Busch. Langeweile kommt hier nicht auf, denn Sie können immer etwas unternehmen, einen Extra-Rundgang oder vielleicht eine angenehme Massage auf der Veranda? Wir haben sogar ein bisschen geangelt und sind mit Kanus auf dem Fluss gefahren – zum Glück ohne auf Krokodile oder Nilpferde zu treffen.

    Nashörner hautnah erleben

    Grasendes Nashorn im privaten Game Reserve am Ostkap

    Tag 3: Abschied nehmen

    Heute heißt es wieder Abschied nehmen von den Big Five und den Safaris – jedoch erst nach einer früh morgendlichen Runde durch den Busch. Nach dem Frühstück steigen sie dann ins Boot und fahren stromaufwärts zurück nach Kenton-on-Sea. Dort steht Ihr Mietwagen zur Abholung für Sie bereit. Möchten Sie gerne einmal selbstständig mit dem Auto durch einen Safaripark fahren, dann empfehlen wir Ihnen den Addo Elephant Park. Wenn Sie Ihre Reise in Port Elizabeth gestartet haben, lohnt sich die Weiterreise über die berühmte Garden Route nach Kapstadt. Unsere Anschlussbausteine finden Sie weiter unten.

    Bitte beachten Sie, dass unsere Ostkap Safari Lodge vor allem auch wegen ihrer Lage am Flussufer sehr beliebt ist. Fragen Sie bitte frühzeitig an, da wir kurzfristige Buchungen – insbesondere in der Hochsaison – oft nicht mehr bestätigen können. Alternativ planen wir für Sie dann ein kleines Zeltcamp inmitten der einzigartigen Natur des Amakhala Game Reserve ein. Sie übernachten hier zwar nicht am Fluss, haben aber auch hier ein außergewöhnliches Safarierlebnis mit geführten Pirschfahrten und Buschwanderungen.